Irgendwo im Nirgendwo 19: Wie meine Schüler (nicht) sind

Wenn Schüler ihren Lehrer mit einer Portion Schlagfertigkeit kurz zum Verstummen bringen.

In Religion stellt meine Klasse Informationsblätter zum laufenden Thema Islam her. Diese Blätter sollen sowohl übersichtlich aufbereite Informationen, als auch passende Zeichnungen enthalten. Sie dürfen gerne auch bunt sein, ein potentieller Betrachter soll die Blätter gerne in die Hand nehmen und lesen wollen. Nun ist das mit den Zeichnungen auch vom jeweiligen Zeichentalent abhängig. Aber als ich den Propheten Mohammed als krakelige, kartoffelförmige Bleistiftskizze, deren Gliedmaßen an willkürlich angepinnte Zahnstocher erinnern, überreicht bekomme, wünsche ich mir doch etwas mehr Einsatz.

Ich lasse solche Blätter nicht das erste Mal gestalten, also erzähle ich von meiner siebten Klasse aus dem letzten Schuljahr. Die Schüler hatten sich vielfach ins Zeug gelegt, versucht, mich mit zahlreichen kreativen Einfällen und auch etwas Inhalt zu guten Noten zu überreden. Ich bekam viele liebevolle Ergebnisse abgegeben.

„Aber Herr Alltagsarbeiter!“ wendet Niklas lachend ein, „So sind wir nicht!“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s