Dringendes Geschäft

Ich kenne Sergej jetzt schon eine ganze Weile, seine guten, seine anstrengenden Seiten, seine wiederkehrenden Verhaltensmuster. Dazu heute ein Beispiel: Offen gesagt ist Sergej mit bestimmten Arbeitsaufträgen schnell überfordert, insbesondere dann, wenn sie Textverständnis erfordern. Dann fängt Sergej entweder an zu stören, indem er lustige Dinge in den Raum ruft und ebenso lustig auf sämtliche Dinge, die im Raum gerade passieren, reagieren muss. Oder er sit mit anderen Dingen beschäftigt. Den richtigen Stift finden, er muss etwas trinken, um danach den passenden Stift oder ein geeignetes Schreibblatt zu finden. Sein Heft hat er ausgerechnet heute vergessen. Besonders häufig muss Sergej zur Toilette. Zielsicher dann, wenn die selbstständige Arbeitsphase beginnt. Um danach eben Stifte und Blätter zu suchen oder trinken zu müssen.

Ich lasse Sergej nicht zur Toilette gehen, als der Arbeitsauftrag mit der Klasse geklärt ist. Sergej fängt an zu diskutieren, er muss doch so dringend, wirklich, ganz ehrlich. Ich lasse mich nicht darauf ein. Sergej wechselt die Taktik. Er hält sich die Hände an den Bauch, fängt an auf seinem Stuhl hin und her zu wippen. Er könne es kaum noch aushalten, ruft er in den Raum. Keiner reagiert. Sergej legt nach, wippt stärker, ruft lauter:

„Hat jemand eine Windel?? Ich brauche eine Windel!“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s