Natürliche Haltung

„…und in der Küche garte schon das Bio-Huhn, das dann zum großen Familienessen…“, lese ich aus einer Geschichte vor. „Was ist ein Bio-Huhn?“, ruft der erste dazwischen. Fünftklässler leiben Fünftklässler und das bedeutet, dass Gesprächsregeln mitunter ein schweres Geschäft sind. Wenn etwas drängt, bleibt für’s Melden häufig schlicht keine Zeit. Nun ist das Thema auf dem Tablett und soll auch geklärt werden.

Felix kann weiterhelfen (meldet sich dafür) und erklärt: „Also, das Huhn hat eben nicht nur in einem Stall ohne Sonnenlicht gelebt, sondern auch draußen. Also auf der Wiese aber auch mal im Dreck und im Schlamm.“

„Iiehhh!“ Sergej verzieht das Gesicht (ohne sich zu melden). „Und das essen die dann?!“

Ich bin erstaunt – half Sergej nicht angeblich regelmäßig seinem Großvater im Garten? Und steuere etwas nach: „Mit dem Begriff ‚Bio-Huhn‘ ist im besten Fall gemeint, dass das Huhn mit so viel Natur wie möglich gehalten wurde und damit so, wie es für ein Huhn eben am besten ist.“

„Ach so!“ Das findet Sergej gut.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s