Mehr Grammatikleiden

Nevit erscheint heute zu spät und brummelig im Deutschgrundkurs. Er hatte kurz zuvor eine Auseinandersetzung mit der Werte und Normen-Arbeiterin gehabt, sie lässt ihn in der siebten Stunde nachsitzen.

Sichtlich unkonzentriert hockt Nevit nun im Unterricht, bekommt kaum die Buchseiten oder die Beiträge seiner Mitschüler mit, schiebt sein Heft von einer Tischseite zur anderen, murmelt unablässig vor sich hin. Er habe etwas nicht richtig gehört, außerdem will er einen neuen Platz, was das eigentlich für eine Übung sei, wieso wir auf einer anderen Buchseite seien als er aufgeschlagen habe, warum ihm keiner die richtige gesagt habe und ganz bestimmt werde er heute nicht nachsitzen. (Später wird er genau dort hin gehen.)

Zwischendurch versucht er immerhin, sich in den Unterricht einzuklinken, dabei entstehen bisweilen bizarre Gespräche.

Der Übungssatz aus einem Buchtext lautet: Dann bin ich aber doch mit meinem Fahrrad im Graben gelandet. Der Kurs soll die Zeitform des Verbes im Satz benennen, Derya hat ihn gerade vorgelesen. Nevit meldet sich und kommt dran.

„Warte….“ Er schaut ins Buch, ich verzichte auf Belehrungen über das Siezen, um ihn nicht zu verwirren. „Wie ging der Satz nochmal?“

„Nevit, wenn du dich meldest, gehe ich davon aus, dass du auch etwas zu sagen hast.“

„Ja warte, ich muss nur nochmal gucken.“ Er merkt, dass ich gleich einen Mitschüler aufrufen werde, das mag dieser Kurs generell nicht. Keiner soll schneller oder besser sein als man selbst oder gar die eigenen Fehler korrigieren. „Futur II!“, ruft Nevit schnell. „Nein, Präteritum, äh PERFEKT oder nein, PRÄSENS, PLUSQUAMPERFEKT, FUTUR I!“ Er wird immer lauter in der Hoffnung, das Richtige werde schon dabei sein.

„Nevit, kannst du zunächst das Verb in diesem Satz nennen?“ – „Aber doch.“ „Beide Wörter sind keine Verben.“ – „Ach ja, ähm… ja: Verb.“

Derya löst das Rätsel auf: „Das Verb lautet bin gelandet und steht im Perfekt.“ Eine glatte Punktlandung.

Nevit ruft erbost in den Raum: „Hab‘ ich doch gesagt!“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s