Sicher in Grammatik

Die Grammatikarbeit rückt in schnellen Schritten näher, die Schülerinnen und Schüler müssen auf das Thema Wortarten vorbereitet sein. Emsig ordnen sie Wörter aus einer Box an die meistens richtigen Stellen einer Tabelle ein.

Und dann sind da noch die vier Fälle der Nomen. Ausgerechnet das Wörtchen „der“ soll nun bei Kilian im Nominativ stehen. Wurden Nomen nicht grundsätzlich groß geschrieben? Fiel „der“ damit nicht automatisch als Möglichkeit für einen grammatischen Fall aus? Ich weise Kilian darauf hin: „Kilian, bist du dir sicher, dass ‚der‘ der Nominativ in diesem Satz ist?“ Solche sehr typischen Lehrerfragen lassen Schüler in der Regel unsicher werden und ihr Ergebnis überdenken. Kilian ist sich sicher: „Ja, bin ich.“ „Der Satz lautet: Der Schüler legt das Buch auf den Tisch. Stell‘ doch nochmal die Frage für den Nominativ: Wer oder was?“ Kilian ist unbeirrt: „Ja eben. Wer oder was legt das Buch auf den Tisch? DER da“!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s